…macht man so etwas? Sie haben einen Suchbegriff entdeckt, der ein hohes Suchvolumen (= große Nachfrage) besitzt, der aber wenig Sinn für die Beschreibung Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produktes macht? Vielleicht beschreibt das Keyword nicht korrekt das, was sie anbieten? Vielleicht interessiert es sie aber dennoch, weil Sie hinter der entsprechenden Suchanfrage einen Teil Ihrer Zielgruppe vermuten? Oder die Keywordkombination macht semantisch einfach keinen Sinn – so wie das doppelt gemoppelte “SEO Optimierung”? Eine Kombination, die mit einem stolzen Suchvolumen von immerhin 3.600 monatlichen Suchanfragen daher kommt…

 

Sie sind hier, weil Sie sich darüber informieren möchten, was eine Suchmaschinenoptimierung beinhaltet und ob Sie selbst eine vornehmen sollten? Erfahren Sie hier etwas über den Sinn oder Unsinn der Keywordsuche und wie Sie Ihre Seite geschickt für die richtigen Besucher auffindbar machen!
SEO Optimierung Glühbirne
 

Jetzt kostenfreie Analyse sichern!

 

Kann man für jede Suchanfrage die passende Antwort bieten und damit suchmaschinen-optimiert bei Google auf Platz 1 gelangen?

Im Prinzip ja. Aber: Einfach ist es nicht und es wird Sie vermutlich eine Menge Zeit kosten und viel Arbeit erfordern. Was benötigen Sie dafür, wenn Sie Betreiber einer eigenen Website sind? Sie müssen SEO betreiben, also eine Suchmaschinenoptimierung vornehmen (SEO = Search Engine Optimization) – oder wie manche Menschen doppelt-gemoppelt sagen: eine SEO Optimierung anstellen. Die sorgt nämlich dafür, dass:

  • Suchmaschinen wie Google verstehen, welche Inhalte Sie auf Ihrer Seite zu bieten haben
  • Sie eine hohe Platzierung auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen erreichen, wenn Sie:
    • sehr gute Inhalte bieten, die sehr gut zu der jeweiligen Suchanfrage (= Keyword oder Keyword-Kombination) passen
    • Google & Co. davon überzeugen können, dass Sie zwar eine Suchmaschinenoptimierung vorgenommen haben, aber keinesfalls sinnlos manipulieren und damit Ihre menschlichen Besucher wissentlich täuschen möchten

SEO Optimierung Search

Der Start der Optimierung: Die Suche nach der Suchanfrage

Zunächst müssen Sie wissen, welche Wörter (“Keywords”) in der Google-Suche verwendet werden – von Menschen, die genau Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung suchen. Sie sollten idealerweise mit den von Ihnen gewählten Keywords präzise die Suchintention treffen, die sich hinter den Keywords verbirgt. Wählen Sie Suchbegriffe, die zu Ihren Inhalten nicht genau passen, müssen Sie sich dessen bewusst sein. Sie nehmen dann in Kauf, dass ein Teil der Besucher Ihrer Websites die entsprechenden Seiten schnell wieder verlässt. Dadurch verschlechtert sich die durchschnittliche “Verweildauer” auf Ihren Seiten, was wiederum von Suchmaschinen wie Google registriert und als schlechtes Zeichen gewertet wird. Ergebnis: Sie steigen mit Ihrem Ranking auf den Seiten der Suchergebnisse mit der Zeit wieder ab…

Wenn Sie zur Keyword-Suche den Keyword Planner von Google verwenden, dann bekommen Sie oftmals verschiedene Varianten eines Keywords vorgeschlagen: Ich hätte beispielsweise die Wahl zwischen:

  • “SEO”: Das suchen durchschnittlich 27.100 Menschen im Monat
  • “Suchmaschinenoptimierung”: Wird etwa 14.800 Mal im Monat in die Suchmaske von Google getippt
  • “Optimierung für Suchmaschinen”: Suchen immerhin auch 5.400 Menschen monatlich
  • SEO Optimierung”: Mein Kandidat kommt auf 3.600 Suchanfragen im Monat im Durchschnitt

Mein Favorit weist also ein etwas geringeres Suchvolumen auf als die anderen sehr ähnlichen Keywordkombinationen. Die Faustregel besagt: Je höher das Suchvolumen ist, umso stärker kämpft die Konkurrenz darum, ergo umso schwieriger ist es, eine gute Position auf den Suchergebnislisten zu erringen. Dies trifft in meinem speziellen Fall gar nicht zu: Das sehe ich, wenn ich die Daten checke, die der Keyword Planner von Google noch ausspuckt. Demzufolge ist die Konkurrenz um die von mir ausgewählte Suchwort-Kombination noch stärker als um die anderen drei Begriffe. Der Keyword Planner (der eigentlich für Nutzer von Google Adwords gedacht ist) verrät mir, dass diejenigen, die Anzeigen auf diese spezielle Suchanfrage schalten, besonders viel Geld für einen Klick auf eine solche Anzeige bezahlen.

SEO Optimierung Türen
 

Jetzt kostenfreie Analyse sichern!

 

Was bringt mir Vorteile bei der Suchmaschinenoptimierung?

Warum, werden Sie sich jetzt vielleicht fragen, habe ich dann die Keyword-Kombination “SEO Optimierung” ausgewählt? Die Antwort auf diese Frage berührt einen Punkt, der Ihnen einen Hinweis darauf gibt, wie effektive Optimierung aussehen kann. Um geeignete Keywords zu identifizieren, können Sie eine Potenzialanalyse Ihrer eigenen Webpräsenz anstellen. Die Webseite, auf der Sie sich derzeit befinden, erringt beispielsweise immer besonders gute Rankings bei Suchanfragen, die mit dem Zusatz “SEO” versehen sind. Ich könnte also einen entscheidenden Vorteil vor der Konkurrenz haben, wenn ich auf “SEO Optimierung” statt auf “Suchmaschinenoptimierung” setze.

Zudem baue ich das von uns präsentierte Fachwissen rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung weiter aus. Die Suchmaschine bemerkt, dass wir besonders viel Content zum Thema ‘SEO’ bieten; diesen Gegenstand also holistisch aufarbeiten. Wir präsentieren diesen Bereich sowohl in epischer Breite als auch in der Tiefe – mit jeder Menge Blogartikeln, die sich sowohl den Schwerpunkten als auch den kleinsten Details des Themas widmen.

Wenn Sie also erfolgreich optimieren möchten, dann werden Sie feststellen, dass einer der wichtigsten Faktoren darin besteht, einen Gegenstand von vielen Seiten zu beleuchten. Für Betreiber eines Online Shops bedeutet das beispielsweise, von einem Artikel viele verschiedene Varianten anzubieten. Diese sollten sich alle auf einzelnen Unterseiten präsentieren und jeweils einen individuellen Text besitzen, der auf eine individuelle Keywordkombination ausgerichtet ist.

SEO Optimierung Touchscreen

SEO Optimierung: Die wichtigsten Parameter

Ich versuche also mit “SEO Optimierung” in die Top Ten der Suchmaschinenergebnisse zu gelangen, indem ich diese Seite ideal auf die Keyword-Kombination ausrichte. Dazu habe ich die Kombination an folgenden Stellen verwendet:

  • in der URL
  • im Page Title
  • in der Meta Description (ob das ein ausschlaggebendes Kriterium ist, ist umstritten)
  • in der erste Überschrift
  • in den ersten 100 Wörter dieses Textes
  • in einer Liste
  • im Fettdruck (die Wirksamkeit dieser Maßnahme wird stark angezweifelt) – HTML Code= <strong>
  • in den Bild-URLs und im Alt-Attribut – in Variation

Dazu kommt noch, dass jeder Link, der auf diese Seite zeigen soll und wird, den Linktitle und den Ankertext “SEO Optimierung” erhält. Zum Schluss stelle ich noch eine sogenannte WDF*IDF-Analyse an, um herauszufinden, welche Wörter mein Text außer dem Keyword enthalten sollte, damit er von Google als relevant erachtet wird. Das Tool für diese Analyse verrät mir auch, wie lang der Text sein sollte. Ergebnis: Die Konkurrenz hat größtenteils sehr lange Texte. Um also sehr effektiv zu optimieren, sollte ich noch ein paar Tausend Wörter mehr schreiben. Ich sehe allerdings auch Webseiten, die mit kurzen Texten sehr gute Rankings erreichen. Diese Webseiten optimieren entweder schon sehr lange, sie bieten in irgendeiner anderen Form den berühmten Mehrwert (Bilder, Videos oder andere userfreundliche Inhalte) oder sie verfügen über sehr viele, sehr gute Backlinks.

SEO Optimierung Zahnräder

Ein Selbstversuch

Zurück zu meiner anfänglichen Frage: Macht es Sinn für die Suchanfrage “SEO Optimierung” zu optimieren, wenn die Suchbegriffe in dieser Kombination semantisch keinen Sinn machen? Nur weil sie ein hohes Suchvolumen aufweisen? Dazu habe ich folgenden Spagat versucht: Ich gehe explizit auf den leicht unsinnigen Charakter der Suchanfrage ein, bediene aber in den Inhalten gleichzeitig die Suchintention, die dahintersteckt. In den Suchergebnissen, die zur Zeit für die Kombination angezeigt werden, bin ich damit einzigartig und biete also schon von daher den oft beschworenen Mehrwert. Ich habe versucht, möglichst viele optimierende Maßnahmen anzuwenden – selbst die, die eventuell keinen Einfluss auf die Suchergebnisse haben. Andere habe ich außen vor gelassen, wie etwa den Ausbau des Textes auf mehrere Tausend Wörter. Die interne Verlinkung wäre ebenfalls noch ausbaufähig. Als Webmaster werde ich nun den Suchergebnissen und den Websites mit Top-Ten-Platzierung für eben jene Keyword-Kombination in den kommenden Wochen immer mal wieder Aufmerksamkeit schenken, um herauszufinden, ob dieser oder andere Texte (auf anderen URLs) in den Suchergebnissen angezeigt werden.
 

Jetzt kostenfreie Analyse sichern!

 
Ich werde dann hin und wieder diesen Text aktualisieren, um Ihnen Einblick in den Erfolg oder Misserfolg dieses Selbstversuches zu gewähren. Hier geht es los:

17.11.2017 Rankings für diese Seite = keine
27.11.2017 Die Seite ist auf Platz 67 für genau diese Keywordkombination eingestiegen. Juhu!
04.12.2017 Platz 43! Na, läuft doch!
12.12.2017 Platz 30! Dazu haben sich noch Rankings für 6 weitere Suchkombinationen gesellt…

21.12.2017 Unser Ranking ist auf Platz 43 zurück gefallen. Wir hatten also den Bestwert mit 30 erreicht und jetzt würde sich die Seite vermutlich auf diesem Niveau „einpendeln“. Würde! Ich habe fix drei interne (natürlich optimale) Links auf die Seite gesetzt – mal schauen, wie das Ranking dann im kommenden Jahr so aussieht.
Übrigens: Die Seite rankt außerdem noch für 6 weitere Keyword-Kombinationen. Das erfreulichste: Für „seo-optimierung“ stehen wir auf Platz 23 bei einem durchschnittlichen, monatlichen Suchvolumen von immerhin 2.900! In diesem Sinne: Ich wünsche Ihnen und meiner Seite einen guten Rutsch – und zwar aufwärts!

07.02.2018 Platz 30! Die Verlinkungen haben also ein klein wenig gefruchtet – auf Seite 1 bei Google gelange ich so aber noch lange nicht. Ich könnte jetzt die Seite von unseren stärksten Seiten aus verlinken – beispielsweise von der Startseite aus. Da das aber für mich wenig Sinn macht, unterlasse ich es. Sie sehen aber ganz schön: Interne Links helfen; noch mehr Text würde auch helfen und dann vielleicht noch ein paar weitere Seiten zu Keyword-Kombinationen, die das Konstrukt „SEO Optimierung“ enthalten (wieder mit entsprechender Verlinkung zwischen ihnen) —und der Sieg wäre mir sicher! 🙂

10.04.2018 Ein Hoch auf das letzte Update von Google: Ein Core Algorithm Update, ausgerollt am 11.03.2018. Das hat vor allem dafür gesorgt, dass hochwertiger Content besser rankt. Und siehe da: Google erkennt Qualität, wenn es sie crawlt. Diese Seite rankt nunmehr auf Platz 5! Am 11.03 noch Platz 30, gleich danach rasanter Aufstieg bis auf die erste Seite der SERPs!